Liebe Patientinnen und Patienten,

die Zahngesundheit nimmt einen immer größeren Stellenwert ein – in jedem Alter. Gerade bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass Sie frühzeitig an das Zähneputzen und eine ausgiebige Zahnpflege gewöhnt werden. Doch wie sieht es eigentlich bei Babys und Kleinkindern aus?

In einem solch zarten Alter können die Kids noch nicht selbstständig Zähne putzen. Dennoch sollten auch die Milchzähne schon intensiv gepflegt werden. Sie sind zum Beispiel die Voraussetzung dafür, dass das Kind richtig sprechen lernt und die Lautbildung beherrscht. Um das Risiko einer frühkindlichen Karies entgegenzuwirken, ist es ratsam, zuckerfreie Getränke in das Fläschchen zu geben, damit die Kariesgefahr nicht unnötig steigt. Eltern können auch bereits ab dem ersten Zähnchen anfangen, mit einer weichen Kinderzahnbürste die Milchzähne zu putzen. Sind die Kids größer, ist es empfehlenswert, bei erhöhtem Kariesrisiko regelmäßig eine Kinderprophylaxe durchführen zu lassen – sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie mehr Informationen zu diesem Thema wünschen.

Ihre Dr. Mareike Pietsch